Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hansa Rostock bezwingt 1. FC Magdeburg mit 3:1

09.06.2020 - Mit dem zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen hat Hansa Rostock seine Ambitionen auf die Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga nachhaltig untermauert. Das Team von Trainer Jens Härtel bezwang am Dienstagabend den 1. FC Magdeburg mit 3:1 (1:0) und rückte vorerst bis auf zwei Punkte an Relegationsrang drei heran.

  • Ein Fußball-Spiel. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fußball-Spiel. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Maximilian Ahlschwede (42. Minute/Foulelfmeter), Nico Granatowski (70.) und Pascal Breier (90.+5) erzielten die Tore zum neunten Heimsieg der Mecklenburger. Jürgen Gjasula (79.) traf für die Magdeburger, für die die Lage im Abstiegskampf immer prekärer wird, ebenfalls per Foulstrafstoß.

Im Aufeinandertreffen der beiden defensivstärksten Vertretungen der Liga blieben Torchancen wie erwartet Mangelware. Die Führung der Hausherren resultierte demnach auch folgerichtig aus einem von Ahlschwede sicher verwandelten Strafstoß. Zuvor war Hansas Linksaußen Aaron Opoku von Magdeburgs Rechtsverteidiger Philipp Harant gefoult worden.

Auch nach dem Wiederanpfiff spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Angesichts der Führung versuchte Hansa, das Geschehen zu kontrollieren. Das gelang, weil die Gäste nicht zu wirklich erfolgversprechenden Angriffsaktionen fanden. Der eingewechselte Granatowski vollendete einen sehenswerten Spielzug aus zentraler Position zum 2:0 und sorgte damit vermeintlich für die Vorentscheidung.

Ein von Hansa-Kapitän Julian Riedel unnötig verursachter Elfmeter, den Gjasula eiskalt einnetzte, machte die mäßige Partie aber noch einmal spannend. Erst der ebenso wie Granatowski eingewechselte Breier machte mit seinem zehnten Saisontreffer in der letzten Minute der Nachspielzeit endgültig alles klar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren