Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Haseloff gibt Regierungserklärung nach Anschlag von Halle ab

23.10.2019 - Magdeburg (dpa/sa) - Zwei Wochen nach dem rechtsextremen Terroranschlag von Halle gibt Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) heute im Landtag eine Regierungserklärung ab. Sie trägt den Titel «Freiheit. Sicherheit. Verantwortung. Solidarität mit der Jüdischen Gemeinschaft in Sachsen-Anhalt». Im Anschluss kommen die Fraktionen bei einer Aussprache zu Wort.

  • Reiner Haseloff (l, CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, spricht mit Izzet Cagac, Betreiber des Kiez-Döners. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Reiner Haseloff (l, CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, spricht mit Izzet Cagac, Betreiber des Kiez-Döners. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 9. Oktober hatte ein Deutscher schwer bewaffnet versucht, in die Synagoge in Halle einzudringen. Als sein Plan misslang, erschoss er auf der Straße eine 40 Jahre alte Frau und kurz darauf einen 20-Jährigen in einem Döner-Imbiss. Der 27-Jährige ist in Untersuchungshaft und gibt ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv zu. Vor dem Anschlag hatte er einen Ablaufplan veröffentlicht, die Bluttat selbst hatte er über eine Helmkamera live im Internet übertragen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren