Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kulturminister Rainer Robra begrüßt neue Schlösserstiftung

09.11.2018 - Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Kulturminister Rainer Robra (CDU) hat die Pläne für eine neue Schlösserstiftung für Sachsen-Anhalt und Thüringen als zukunftsweisend begrüßt. «Die geplante Stiftung eröffnet uns hervorragende Perspektiven. Sie ist eine einzigartige Chance, unser kulturelles Erbe zu bewahren und auf höchstem Niveau zu bewahren», erklärte Robra am Freitag in Magdeburg. Die gemeinsame Stiftung solle aus der «Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten» und der «Kulturstiftung Sachsen-Anhalt» hervorgehen. Beide blieben aber erhalten.

  • Staatsminister Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur Sachsen-Anhalts. Foto: Peter Förster © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Staatsminister Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur Sachsen-Anhalts. Foto: Peter Förster © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hatte am Donnerstag den Weg frei gemacht für die zusätzlichen Mittel. Vom kommenden Jahr an sollen - so Bundestag und Bundesrat dem Haushalt 2019 zustimmen - Sachsen-Anhalt und Thüringen über einen Zeitraum von acht Jahren insgesamt 200 Millionen Euro für Investitionen in historische Schlösser, Burgen und Parks erhalten. Einzelheiten und genaue Ausführung müssen noch verhandelt werden.