Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lotto Sachsen-Anhalt vergibt Hälfte des Corona-Hilfsfonds

25.07.2020 - Lotto-Toto Sachsen-Anhalt hat aus einem Corona-Hilfsfonds für Vereine, Verbände und Einrichtungen bislang eine halbe Million Euro bewilligt. Das ist die Hälfte der zur Verfügung stehenden Gelder, wie das Unternehmen am Samstag in Magdeburg mitteilte. Etwa die Hälfte der bewilligten 500 000 Euro seien in den Bereich Sport geflossen, rund 30 Prozent in die Kultur und 20 Prozent an Sozial-, Umwelt- und Kirchenprojekte.

  • Der Hauptsitz des Unternehmens der Lotto Toto Sachsen-Anhalt GmbH in Magdeburg. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Hauptsitz des Unternehmens der Lotto Toto Sachsen-Anhalt GmbH in Magdeburg. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vom 3. April bis zum Antragsschluss am 30. Juni seien 335 Anträge bei der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt eingegangen. Das Antragsvolumen liege bei rund 1,3 Millionen Euro. 168 Anträge seien bislang bewilligt. 26 seien abgelehnt worden, unter anderem fehlte die Gemeinnützigkeit des Antragstellers oder es griffen andere Hilfsprogramme.

«Der Lotto-Hilfsfonds stärkt dem Ehrenamt wertschätzend den Rücken», erklärte Lotto-Geschäftsführer Marko Ehlebe. «Den Verantwortlichen in Vereinen verlangt die Corona-Pandemie viel ab. Lange geplante und vorbereitete Veranstaltungen wurden abgesagt oder verschoben. Das Vereinsleben gilt es - unter schwierigen Umständen - aufrecht zu erhalten.» Lotto-Toto wolle Vereinen mit dem Fonds finanzielle Sorgen nehmen, die es aufgrund fehlender Einnahmen während des Lockdowns gebe.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren