Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mähdrescher und Feld brennen: Helfer beim Löschen verletzt

07.08.2020 - Beim Löschen eines Stoppelfeld-Brandes im Altmarkkreis Salzwedel ist ein Mann am Freitag verletzt worden, weil der Wind drehte. Der 56-Jährige war herbeigeeilt, um die Flammen einzudämmen - dies gelang dann schließlich der Feuerwehr, wie die Polizei in Stendal mitteilte. Zunächst war zwischen den Ortschaften Kortenbeck und Hohendolsleben - beide gehören zur Gemeinde Dähre - bei der Getreide-Ernte ein Mähdrescher in Brand geraten. Ersten Erkenntnissen zufolge habe sich wohl aufgewirbelter Staub am heißen Motor entzündet, hieß es.

  • Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Fahrer des Mähdreschers sei schnell auf einen Bereich des Feldes gefahren, der bereits umgebrochen war. Den Brand am Fahrzeug löschte er mit Wasser, das er dabei hatte. Zuvor sei jedoch ein Teil des Stoppelfeldes entflammt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren