Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann in Halle ausgeraubt und lebensgefährlich verletzt

15.07.2019 - Halle (dpa/sa) - Ein Mann ist in Halle ausgeraubt und mit einem Messer und einer Flasche lebensgefährlich verletzt worden. Der Zustand des 40-Jährigen sei inzwischen stabil, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Das Raubopfer war nach der Tat am Samstagabend in einer Klinik notoperiert worden. Nach ersten Erkenntnissen hielt sich der 40-Jährige an einer umzäunten Grünfläche auf, die häufig von Obdachlosen genutzt wird. Einer der Anwesenden soll ihm dort die Stichverletzungen zugefügt und ihm Rucksack, Pass, Mobiltelefon und Bargeld geraubt haben. Die Polizei erfuhr am Sonntag von der Tat. Sie bittet Augenzeugen, sich zu melden.

  • Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren