Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Millionenhilfe des Bundes für verbesserte Ganztagesbetreuung

15.01.2021 - Mit Millionenhilfen vom Bund soll die Ganztagsbetreuung von Grundschülern in Horten und Schulen verbessert werden. In einem ersten Schritt stünden für Sachsen-Anhalt dafür ab sofort 20,637 Millionen Euro bereit, teilte das Sozialministerium in Magdeburg am Freitag mit. Gefördert würden etwa die Modernisierung und Erweiterung von Räumlichkeiten sowie neues Mobiliar und Maßnahmen für verbesserte Hygienebedingungen. Ziel des Bundesprogramms seien zusätzliche Betreuungsplätze sowie eine verbesserte Qualität der Angebote. Das Geld muss bis Ende 2021 ausgegeben sein.

  • Petra Grimm-Benne (SPD), Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Petra Grimm-Benne (SPD), Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Sachsen-Anhalt ist bei der Ganztagsbetreuung bereits gut aufgestellt. Die Investitionen des Bundes sorgen für den weiteren qualitativen Ausbau unserer Angebote», sagte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD). Qualitativ hochwertige Kinderbetreuung öffne die Tür für erfolgreiche Bildungswege. Für die Eltern gehe es um eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bildungsminister Marco Tullner (CDU) erwartet ebenfalls, dass die Investitionen bei ganztägigen Bildungsangeboten einen weiteren Schub auslösen. «Auch unsere Grundschulen werden von der Möglichkeit, in Horte an Schulen zu investieren, profitieren.»

Auf Bundesebene wurde im Koalitionsvertrag vereinbart, dass ab dem Jahr 2025 ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder eingeführt wird. In Sachsen-Anhalt gibt es diesen schon lange, daher steht laut Ministerium der Ausbau der Qualität statt der Schaffung neuer Plätze im Mittelpunkt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren