Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mitarbeiter des 1. FC Magdeburg stimmen Kurzarbeit zu

31.03.2020 - Die Mitarbeiter sowie das gesamte Team der Drittliga-Fußballer haben beim 1. FC Magdeburg der Kurzarbeit zugestimmt. Damit setzt der Club den bereits vor einer Woche mit den Anträgen eingeleiteten Schritt um. Das teilte der FCM am Dienstag mit. «Es ist nicht selbstverständlich, dass trotz der sehr schwierigen Situation alle Angestellten bereitwillig den Verein durch eigenes Abtreten von Ansprüchen vollumfänglich unterstützen», sagte Geschäftsführer Mario Kallnik. Die Spieler halten sich mit individuellen Plänen fit, alle Angestellten arbeiten aus dem Home Office.

  • Die Spieler des Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg laufen zum Trainingsauftakt. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Spieler des Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg laufen zum Trainingsauftakt. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor dem FCM hatten bereits Vereine wie der Hallesche FC, der FSV Zwickau, der Chemnitzer FC und der FC Carl Zeiss Jena auf Kurzarbeit umgestellt. Die Bundesagentur für Arbeit übernimmt bei Kurzarbeit 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns. Bei Arbeitnehmern mit Kind sind es 67 Prozent. Die Beitragsbemessungsgrenze liegt im Osten derzeit bei 6450 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren