Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Müller rettet Magdeburg einen Punkt gegen Duisburg

13.09.2019 - Magdeburg (dpa) - Tobias Müller hat dem 1. FC Magdeburg zum Auftakt des 8. Spieltags der 3. Fußball-Liga einen Punkt gerettet. Mit seinem Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit sorgte der Innenverteidiger am Freitagabend gegen den MSV Duisburg für den 1:1 (0:1)-Endstand. Vor 16963 Zuschauern hatte Leroy-Jacques Mickels (14.) den MSV zuvor in Führung gebracht.

  • Stefan Krämer, Trainer vom 1. FC Magdeburg, steht an der Seitenlinie. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Stefan Krämer, Trainer vom 1. FC Magdeburg, steht an der Seitenlinie. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

FCM-Trainer Stefan Krämer brachte in der Startelf gleich fünf neue Spieler, was zunächst gut funktionierte. Magdeburg drängte mit einem druckvollen Start auf die Führung, verpasste sie aber. Auf der anderen Seite wurde Mickels nicht angegriffen und schoss mit einem wunderbaren Schlenzer von der Strafraumgrenze sein zweites Saisontor.

Magdeburg war angeschlagen, Duisburg nun obenauf. Vincent Vermeij (25.) verpasste per Kopf nur knapp das zweite Tor, der Ball klatschte an den Pfosten. Das hätte sich nach dem Wechsel fast gerächt, doch Stürmer Christian Beck (61.) schoss aus fünf Metern über das Tor. In der Folge gelang Magdeburg fast nichts, bis sich Müller ein Herz fasste und aus 25 Metern unhaltbar abzog.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren