Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Gaffer-Video: Mann beißt und tritt Bundespolizei-Azubi

25.05.2020 - Ein 44 Jahre alter Mann hat in Magdeburg einen Anwärter der Bundespolizei gebissen und getreten. Zuvor hatte der Mann am Sonntag nach einem Unfall auf dem Hauptbahnhof in Magdeburg einen Einsatz gefilmt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Der Mann habe mit seinem Handy festgehalten, wie sich Rettungskräfte um einen Reisenden kümmerten, der zwischen Bahnsteigkante und Zug geraten war und sich am Bein verletzt hatte. Dabei habe ein 30 Jahre alter Begleiter des Filmenden versucht, sich zwischen die Rettungskräfte und das Unfallopfer zu drängen, wobei er die Einsatzkräfte den Angaben nach zudem beleidigte.

  • Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nachdem das Unfallopfer in ein Krankenhaus gebracht worden war, nahmen die Bundespolizisten den 30-Jährigen demnach mit auf die Wache. Dort sei der 44-Jährige erschienen und habe die Herausgabe seiner Fahrkarte und seines Geldes verlangt, das der 30-Jährige bei sich hatte. Als die Beamten den 44-Jährigen als denjenigen wiedererkannten, der den Einsatz gefilmt hatte, forderten sie ihn auf, sein Mobiltelefon herauszugeben. Dagegen setzte sich der Mann den Angaben zufolge mit Schlägen und Tritten zur Wehr, wobei er den Auszubildenden an der Stirn verletzte. Anschließend biss er dem jungen Mann in den Unterarm.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren