Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Roter Karte: DFB bestraft Magdeburgs Co-Trainer Bankert

25.07.2019 - Magdeburg (dpa) - Co-Trainer Silvio Bankert vom 1. FC Magdeburg ist nach seiner Roten Karte vom Sportgericht des DFB wegen unsportlichen Verhaltens bestraft worden. Bankert darf sich am kommenden Sonntag bei der Partie des Fußball-Drittligisten beim FSV Zwickau nicht im Innenraum des Stadions aufhalten, wie der Verband am Donnerstag mitteilte. Der Assistenzcoach hatte in der Partie gegen Eintracht Braunschweig die Rote Karte gesehen und damit für ein Novum gesorgt.

  • Magdeburgs Co-Trainer Silvio Bankert. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Magdeburgs Co-Trainer Silvio Bankert. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es war der erste Platzverweis nach Einführung einer neuen Regel. Demnach darf seit dieser Saison auch ein Fehlverhalten von Trainern mit Gelber oder gar Roter Karte geahndet werden. Bankert hatte in der Partie am 20. Juli in der 88. Minute mit dem Ball auf den am Boden liegenden Braunschweiger Marcel Bär geschossen und ihn getroffen. Daraufhin zeigte ihm Schiedsrichter Felix Zwayer die Rote Karte. Bankert hat den Angaben zufolge dem Urteil zugestimmt, das damit rechtskräftig ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren