Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Todesfällen: Keine Maßnahmen bei DHL Leipzig

16.10.2019 - Schkeuditz (dpa/sn) - Nach zwei Todesfällen in einem Hermes-Versandzentrum in Sachsen-Anhalt sind für die DHL-Mitarbeiter in Schkeuditz bei Leipzig keine besonderen Maßnahmen vorgesehen. Zum einen sei die Sicherheitsstufe im DHL Hub Leipzig als Luftfahrt-Drehkreuz immer sehr hoch, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Zum anderen hätten die Mitarbeiter dort wenig mit Privatpost zu tun.

  • Pakettransporter von DHL. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Pakettransporter von DHL. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf dem Gelände des Paketdienstleisters Hermes in Haldensleben - rund 140 Kilometer von Leipzig entfernt - waren am Dienstag zwei Mitarbeiter gestorben. Die Todesursachen sind derzeit noch nicht geklärt. Die Polizei ging zunächst von Zufällen aus. Zunächst war von einem weiteren schwer verletzten Mitarbeiter die Rede gewesen. Nach Angaben von Hermes-Geschäftsführer Andreas Stumpf erlitt er nicht zum ersten Mal einen epileptischen Anfall.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren