Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nashornbaby im Magdeburger Zoo vorgestellt

07.05.2019 - Magdeburg (dpa/sa) - Pünktlich zum ersten Pressetermin ist das Nashornbaby im Magdeburger Zoo munter - zum Glück, denn gerade am Lebensanfang gehört neben Trinken und Tollen viel Schlaf zum Alltag des kleinen Bullen, wie Zoodirektor Kai Perret am Dienstag sagte. Das etwa 35 Kilogramm schwere Spitzmaulnashornbaby war am 28. April zur Welt gekommen. Bisher trägt es noch keinen Namen. Traditionell beginnen die Namen der Magdeburger Nashörner mit den zwei ersten Buchstaben der Landeshauptstadt.

  • Dieses vom Zoo Magdeburg zur Verfügung gestellte Foto zeigt ein neugeborenes Nashornjunges das vor seiner Mutter in einem Gehege im Zoo Magdeburg steht. Foto: Zoo Magdeburg/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dieses vom Zoo Magdeburg zur Verfügung gestellte Foto zeigt ein neugeborenes Nashornjunges das vor seiner Mutter in einem Gehege im Zoo Magdeburg steht. Foto: Zoo Magdeburg/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bislang sind die 23 Jahre alte Nashornmutter Maleika und ihr Baby noch in der von Besuchern abgeschirmten Mutterstube. Dort kann man sie aber über einen Livestream auf der Internetseite des Zoos sehen.

In den nächsten Tagen könnte der kleine Bulle eventuell schon durch das Schaugehege tollen. Der Nachwuchs bei den Spitzmaulnashörnern sei sehr wertvoll, betonte Perret. Die Art sei vom Aussterben bedroht. Etwa sechs Jungtiere werden den Angaben zufolge jährlich in europäischen Zoos geboren. In Freiheit leben etwa 5500 Tiere. Für Maleika war es die dritte Geburt. Im Zoo Magdeburg habe die Zucht von Spitzmaulnashörnern eine lange Tradition.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren