Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neues Projekt: Mehr Sport im Dorfleben

17.09.2019 - Magdeburg (dpa/sa) - Bewegungstouren für Alleinerziehende, eine Tanzgruppe für Ältere oder Tischtennis für junge Menschen an der Platte im Ort: Ein Pilotprojekt soll Menschen in ländlichen Gemeinden mehr Bewegungsangebote machen. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen will ab 2020 zunächst in Wolfen-Nord, Wittenberg-West und in Stendal-Stadtsee erste Angebote einrichten. Ein Jahr später sollen Naumburg und die Gemeinden Hohe Börde sowie Südharz folgen, wie das Landessozialministerium am Dienstag mitteilte. Was genau angeboten werde, sei flexibel.

  • Teilnehmer nehmen an einem Salsa-Kurs teil. Foto: Angelika Warmuth/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilnehmer nehmen an einem Salsa-Kurs teil. Foto: Angelika Warmuth/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der Probezeit soll das speziell auf ländliche Kommunen ausgelegte Vorhaben auf ganz Sachsen-Anhalt ausgeweitet werden. Fachlich begleitet wird das Projekt durch die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. «Wir entwickeln die Rahmenausbildung für die ehrenamtlichen Anleitenden und evaluieren die Wirksamkeit des neuen Angebotes», sagte Elke Knisel, Professorin im Bereich Sportwissenschaft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren