Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pharmaunternehmen investieren in Dessau-Roßlau

11.09.2019 - Dessau-Roßlau (dpa) - Neue Investitionen im BioPharmaPark in Dessau-Roßlau: Das Unternehmen Merz hat am Mittwoch eine neue Produktionsstätte zur Herstellung von Mitteln für die ästhetische Medizin eröffnet. In das neue Gebäude zur Produktion so genannter Dermalfiller seien rund 15 Millionen Euro investiert worden, teilte das Unternehmen mit. Damit werde die Palette der in Dessau hergestellten Produkte erweitert. Am Standort beschäftigte Merz rund 150 Mitarbeiter.

  • Maren Michel, Geschäftsführerin der Oncotec Pharma Produktion, und Jörg Hans, Geschäftsführer von Medac. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Maren Michel, Geschäftsführerin der Oncotec Pharma Produktion, und Jörg Hans, Geschäftsführer von Medac. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Unternehmen Oncotec, das seit 22 Jahren Arzneimittel in Dessau produziere, investierte 35 Millionen Euro in seine neuen Anlagen, wie es weiter hieß. Oncotec stellt Krebs- und Autoimmun-Arzneimittel her. In Dessau beschäftigt es nach eigenen Angaben rund 300 Menschen. Am Mittwoch präsentierte das Unternehmen eine robotergesteuerte Abfülllinie und eine vollautomatische Spritzensichtungsanlage.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) lobte die Innovationskraft des BioPharmaParks. Er habe sich zu einem weltweit agierenden Zentrum der Pharma- und Biotechnologie entwickelt. Oncotec und Merz reihten sich ein in eine Vielzahl von Firmen, die sich mit neuen Investitionen zum Standort Sachsen-Anhalt bekennen. Es seien weitere erfreuliche Beispiele dafür, dass sich die mittelständischen Unternehmen im Land wettbewerbsfähig aufstellten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren