Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Besucherandrang im Harz - Protest gegen Corona-Auflagen

17.01.2021 - Schönstes Winterwetter im Harz: Wegen anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen wurde von Spaziergängen, Langlauf oder Schlittenfahren abgeraten. Etliche Menschen können der Winterpracht jedoch nicht widerstehen - mit Abstand.

  • Polizisten gehen über die Rodelpiste "Brockenblick" im Harz. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizisten gehen über die Rodelpiste "Brockenblick" im Harz. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Trotz der Corona-Auflagen hat das Winterwetter am Wochenende wieder viele Ausflügler in den Harz gelockt. Sämtliche Parkplätze seien belegt gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei Halberstadt am Sonntag. Anhand der Kennzeichen sei auch erkennbar gewesen, dass viele Besucher aus den nördlichen Nachbarländern in den Landkreis Harz angereist seien. «Es lief aber alles geordnet und es gab kein Wildparken», so der Sprecher. Die Menschen seien in der Regel entsprechend der Corona-Regeln auf Abstand geblieben.

Nach Angaben einer Sprecherin des Landkreises mussten auch keine Plätze gesperrt werden. Zu Beginn des Jahres hatte es im Harz einen großen Besucheransturm mit überfüllten Straßen und Parkplätzen sowie Menschentrauben auf Wanderwegen gegeben. Der Harzer Tourismusverband hatte danach auf seiner Homepage erklärt, das Besucheraufkommen bereite Sorgen mit Blick auf die Sicherheit der Gäste und der einheimischen Bevölkerung. Jeder solle daher einen Ausflug in den Harz genau abwägen und verantwortlich handeln.

Angesichts des weiter winterlichen Wetters hatten sich Polizei und Ordnungskräfte im gesamten Harz mit einem Großaufgebot für einen möglichen Besucherandrang am Samstag und Sonntag gewappnet. Nach den Erfahrungen vom vergangenen Wochenende habe man hinsichtlich der Maskenpflicht auf den Rodelhängen nachgebessert, teilte etwa der Landkreis Goslar mit. Die Hänge, auf denen diese Pflicht gilt, seien nun konkret in der Allgemeinverfügung aufgelistet.

In Schierke protestierten nach Polizeiangaben etwa 30 Menschen mit einer sogenannten «Rodeldemo» gegen die Corona-Auflagen der Bundesregierung. Teilnehmer hielten etwa ein Transparent hoch mit dem Schriftzug «Reisefreiheit». Zudem standen im Schnee einige Protest-Plakate. Die «versammlungsrechtliche Aktion» sei angemeldet gewesen und störungsfrei verlaufen, so der Sprecher der zuständigen Polizei Halberstadt. Es seien auch keine Verstöße gegen Corona-Auflagen wie etwa die Maskenpflicht festgestellt worden. Die Polizei war mit einigen Dutzend Beamten vor Ort. «Es ist alles friedlich geblieben», sagte die Sprecherin des Landkreises Harz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren