Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozess um getötete 18-Jährige in Halle vor Abschluss

16.01.2020 - Halle (dpa/sa) - Am Landgericht Halle nähert sich der Prozess um den gewaltsamen Tod einer 18-Jährigen dem Ende zu. Das Gericht will heute zunächst zwei weitere Zeugen befragen, wie ein Gerichtssprecher sagte. Möglicherweise werden danach die Plädoyer der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung folgen. Unklar ist, ob das Urteil am selben Tag gesprochen wird. Angeklagt ist ein 29-Jähriger wegen Mordes. Er soll seine 18 Jahre alte Verlobte aus niedrigen Beweggründen im Juli 2019 mit 34 Messerstichen in einer Wohnung in Halle getötet haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sich die junge Frau aus Afghanistan von ihrem Landsmann trennen wollte.

  • Das Landgericht in Halle. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Landgericht in Halle. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren