Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rund 3100 Jahre alter Bronzeschatz sichergestellt

16.11.2018 - Halle (dpa/sa) - Einen rund 3100 Jahre alten Bronzeschatz hat die Polizei bei einer Wohnungsdurchsuchung Anfang November in Querfurt (Saalekreis) sichergestellt. Es handelt sich um eine Bronzetasse, drei bronzene Anhänger sowie 94 Beschläge aus Bronze. «Das ist ein Opferfund, die Stücke wurden als Opfer an die Götter im Boden vergraben», sagte Landesarchäologe Harald Meller am Freitag bei der Präsentation im Landesmuseum Halle. «Beschläge und Anhänger gehörten zu einem Pferdegeschirr, das Leder ist natürlich nicht mehr vorhanden.»

  • In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Stücke wurden Mitte September auf einer Internetplattform zum Kauf angeboten. Ein ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger wurde darauf aufmerksam und benachrichtigte das Landesmuseum.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren