Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwerer Autounfall: Zeugen schildern illegales Autorennen

30.03.2019 - Es geschah auf einer zweispurigen Straße. Zwei junge Männer fahren mit schnellen Autos durch die Nacht. Plötzlich kracht ein Wagen gegen einen Baum und dann gegen einen Mast.

  • Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Magdeburg (dpa/sa) - Die Polizei ermittelt nach einem schweren Verkehrsunfall in Magdeburg, ob sich zwei junge Männer ein illegales Autorennen geliefert haben. Wie ein Sprecher am Samstag mitteilte, kam kurz nach 1.00 Uhr ein Auto von einer zweispurigen Straße ab, fuhr über einen Grünstreifen, gegen einen Baum und krachte schließlich gegen einen Laternenmast.

Obwohl am Fahrzeug Totalschaden entstand, kam der 20 Jahre alte Fahrer laut Polizei bis auf leichte Verletzungen mit dem Schrecken davon. Ein 21-Jahre alter Autofahrer sei nach der Karambolage zum Unfallort gekommen.

«Die ersten Ermittlungen vor Ort und Zeugenhinweise lassen die Annahme zu, dass sich die beiden Fahrzeugführer mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen ein illegales Rennes geliefert haben könnten», erklärte der Polizeisprecher. «Sie standen nicht unter Drogen oder Alkohol», sagte er. Die Beamten nahmen die beiden Männer vorläufig fest. Das Auto wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren