Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sonniges Wetter im Osten - Weiterhin Waldbrandgefahr

23.04.2020 - Ein Hochdruckgebiet bringt milde und trockene Luft nach Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In Teilen von Sachsen und Sachsen-Anhalt besteht wegen der anhaltenden Trockenheit nach wie vor Waldbrandgefahr, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Besonders gefährdet seien Nord- und Ostsachsen sowie der Nordosten von Sachsen-Anhalt. Laut den Wetterexperten bleiben die Temperaturen bis zum Wochenende mild mit Höchstwerten über 20 Grad. Ab Samstag sollen die Temperaturen zwar wieder fallen, mit Regen sei aber erst wieder in der nächsten Woche zu rechnen, hieß es.

  • Die Sonne scheint durch leichte Cirrus-Wolken hindurch. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Sonne scheint durch leichte Cirrus-Wolken hindurch. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Donnerstag wird laut DWD sonnig mit Temperaturen bis 20 Grad. Auch in bergigen Regionen wie dem Harz seien Höchstwerte um die 20 Grad zu erwarten. Nachts sinken die Werte wieder auf bis zu vier Grad. Es sei lokal mit Frost in Bodennähe zu rechnen. Freitag ziehen laut DWD zwar einige Wolken über die Länder, es bleibt aber trocken und mild bei Höchstwerten bis 23 Grad. Für Samstag rechnen die Meteorologen noch mit Höchsttemperaturen zwischen 13 und 16 Grad. Samstag ziehen laut Prognose des DWD Wolken auf, es bleibt aber regenfrei bei Temperaturen bis 19 Grad.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren