Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Spargelbauern ziehen kurz vor Saisonende gemischte Bilanz

16.06.2019 - Hohenseeden/Mücheln/Plätz/Deetz/Stendal (dpa/sa) - Kurz vor dem Ende der Spargelsaison ziehen Sachsen-Anhalts Bauern eine gemischte vorläufige Bilanz. Spargelbäuerin Antje Hindorf aus dem Geiseltal etwa sagte, sie gehe von 20 bis 25 Prozent geringeren Erträgen als zum Vorjahr aus.

  • Spargel steckt in einem Eimer. Foto: Uli Deck © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Spargel steckt in einem Eimer. Foto: Uli Deck © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Agrargenossenschaft Hohenseeden konnte wegen Trockenheit auf 20 von 140 Hektar keinen Spargel ernten. Auf den beregneten Flächen lief die Ernte indessen gut und die Qualität stimmte, wie Geschäftsführer Patrick Wolter sagte.

Traditionell markiert der Johannistag am 24. Juni das Ende der Spargelsaison. Dann bekommen die Pflanzen Zeit, um sich bis zur nächsten Ernte zu regenerieren.

Im vorigen Jahr wurden in Sachsen-Anhalt 2800 Tonnen Spargel auf 500 Hektar Fläche geerntet. Bundesweit waren es 129 600 Tonnen auf 23 100 Hektar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren