Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Spuren verwischt: Hausbesitzer bemerken Einbruch erst spät

09.12.2018 - Möckern (dpa/sa) - Erst zwei Tage nach einem Einbruch haben Hausbesitzer bemerkt, dass Unbekannte eingedrungen sind. Nach den bisherigen Ermittlungen stiegen die Täter am Donnerstag in ein Einfamilienhaus in Magdeburgerforth (Jerichower Land) ein, als die Besitzer für mehrere Stunden nicht zu Hause waren. Dies teilte die Polizei am Sonntag mit. Damit der Einbruch möglichst lange unbemerkt bleibt, achteten die Täter nach den Polizeiangaben darauf, nichts zu verändern. Die aufgehebelte Terrassentür machten sie wieder zu, die Räume wurden durchsucht, aber alles kam wieder an den ursprünglichen Platz.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Unbekannten schlossen auch die Kellertür wieder, durch die sie verschwanden. Als die Bewohner nach zwei Tagen bemerkten, dass Gegenstände fehlen, untersuchten sie ihr Haus genauer und fanden schließlich auch Einbruchsspuren. Erbeutet wurde laut Polizei Schmuck und Bargeld im vierstelligen Eurobereich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren