Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sturm wirft Bäume um: Schmalspurbahn fährt wieder

24.02.2020 - Regnerisch und stürmisch hat sich der Februar zuletzt gezeigt. Vor allem der Harz kämpft mit den Auswirkungen.

  • Touristen verlassen bei Nebel einen Zug der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) am Brocken-Bahnhof. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Touristen verlassen bei Nebel einen Zug der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) am Brocken-Bahnhof. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wernigerode/Magdeburg (dpa/sa) - Vor allem der Harz ist weiter vom stürmischen Wetter gebeutelt. Tief «Yulia» warf dort in der Nacht zum Montag zahlreiche Bäume um und sorgte so für blockierte Straßen, wie die Polizei mitteilte. Die Schäden hielten sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Grenzen, es gab keine Hinweise auf Verletzte.

Die Harzer Schmalspurbahnen steuerten den Brocken am Montagvormittag zunächst nicht an. Zwischen Schierke und dem Brocken mussten zunächst heruntergefallene Äste von der Strecke geräumt werden. Am Mittag hieß es bei der HSB wieder freie Fahrt zum Harz-Gipfel.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Montag für den Harz eine weitere Unwetterwarnung herausgegeben. Zwischen Montag 18.00 Uhr und Dienstag 21.00 Uhr bestehe die Gefahr von Orkanböen. Bäume könnten entwurzelt werden, Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Aufenthalte im Freien sollten möglichst vermieden werden.

Tief «Yulia» richtete in der Nacht zum Montag aber auch außerhalb des Harzes Schäden an. Die Polizei in Dessau-Roßlau sprach von einigen umgestürzten Bäumen. Größere Schäden oder verletzte Personen habe es jedoch nicht gegeben. Ähnlich äußerten sich die Sprecher der Polizeiinspektionen Halle und Stendal.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren