Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vermeintliche Waffe löst Großeinsatz der Polizei aus

01.03.2020 - Aufregung rund um den Hasselbachplatz in Magdeburg. Aus einem Auto heraus zielen Unbekannte auf Menschen. Zum Glück ist die vermeintliche Waffe nicht echt. Ein übler Scherz?

  • Eine Straße ist von der Polizei abgesperrt worden. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Straße ist von der Polizei abgesperrt worden. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Magdeburg (dpa/sa) - Im Magdeburger Zentrum haben Unbekannte aus einem schwarzen Auto heraus mit einem pistolenähnlichen Gegenstand auf Passanten gezielt. Auf den ersten Blick habe er optisch einer echten Waffe geähnelt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Daher seien viele Einsatzkräfte am Samstagnachmittag vor Ort gewesen. «Es stellte sich zum Glück heraus, dass es eine Art Spielzeugpistole war, die man zum Beispiel mit Konfetti bestücken kann», sagte der Sprecher. Die Polizei konnte das Auto wenig später stoppen.

Darin saßen zwei Männer und zwei Frauen im Alter von 24 bis 51 Jahren aus Magdeburg und Panketal (Brandenburg). Gegen sie werde wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Außerdem wurden ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und Platzverweise ausgesprochen. Zunächst war unklar, was die Insassen des Autos zu der Tat bewogen hatte. Laut Polizei wurde bei den zwei Frauen und zwei Männern kein Alkohol- und Drogenkonsum festgestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren