Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vom Hauptbahnhof Halle direkt ins Gefängnis

07.10.2019 - Halle (dpa/sa) - Nach einer Routinekontrolle am Hauptbahnhof Halle hat für einen 34-Jährigen am Montag der Weg direkt ins Gefängnis geführt. Es habe sich herausgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl aus Hamburg vorlag, berichtete Bundespolizei am Montag. Vom Amtsgericht Hamburg-Altona sei er im Mai 2015 wegen eines Diebstahls mit Waffen zu einer Geldstrafe von 790 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 79 Tagen verurteilt worden. Weil er weder die Geldstrafe zahlte noch die Haftstrafe antrat, wurde im August 2017 Haftbefehl erlassen.

  • Ein Mann wird in Handschellen von einem Polizisten abgeführt. Foto: Johannes Neudecker/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann wird in Handschellen von einem Polizisten abgeführt. Foto: Johannes Neudecker/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten eine kleine Menge Haschisch. Da er auch am Montag nicht in der Lage war, die Strafe zu bezahlen, wurde er ins Gefängnis in Halle gebracht. Außerdem bekam er eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren