Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Von touristisch überlaufenem Harz keine Spur

23.01.2021 - Die touristische Lage im Harz hat sich laut Polizei deutlich entspannt. Kontrollen hätten gezeigt, dass die Parkplätze an den besonders oft angesteuerten Orten wie Friedrichsbrunn, Drei Annen Hohne und Schierke zu 60 Prozent voll gewesen seien, sagte ein Polizeisprecher in Halberstadt. Andernorts sei die Auslastung deutlich geringer gewesen.

  • Skifahrer in Friedrichsbrunn. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Skifahrer in Friedrichsbrunn. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt 18 Verstöße hätten die Beamten festgestellt. So hätten neun Brockenbesucher keinen Mundschutz getragen und die Mindestabstände nicht eingehalten. Zudem seien einige Tagestouristen aus Regionen aufgefallen, die sich an den 15-Kilometer-Radius hätten halten müssen. Einen uneinsichtigen Mann aus dem Salzlandkreis hätten die Beamten nach Hause geschickt. Ihn erwarte wie die anderen ein Ordnungsgeld, das über den jeweils zuständigen Landkreis erhoben werde.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren