Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Waldbrandgefahr in Sachsen-Anhalt steigt

28.06.2019 - Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalts Wäldern hat sich die Gefahr von Bränden weiter erhöht. In acht von achtzehn ausgewiesenen Landkreisen, Städten und Regionen galt am Freitag die höchste Waldbrand-Warnstufe 5, wie aus einer Online-Übersicht des Landeszentrums Wald hervorgeht. Eine «sehr hohe Gefahr» herrsche demnach in den Waldgebieten der Altmark, des Landkreises Wittenberg und im Jerichower Land. In den übrigen Gebieten gelte die Stufe 4.

  • Ein Schild weist nach langer Trockenheit die Waldbrandgefahrenstufe 5 aus. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild weist nach langer Trockenheit die Waldbrandgefahrenstufe 5 aus. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das bedeute, dass Landwirte, die aktuell ihre Ernte einfahren, mindestens drei Meter breite Pflugstreifen entlang einer Waldkante anlegen müssen. Das schreibe die Waldbrandschutzverordnung vor. Die Furche soll verhindern, dass ein möglicher Feldbrand auf den Wald übergeht und umgekehrt.

Laut dem Deutschem Wetterdienst ist auch erst einmal kein Regen in Sicht. Über das Wochenende werde es wieder sehr heiß, hieß es.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren