Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weniger Neuinfektionen, dennoch hohes Infektionsgeschehen

24.01.2021 - In Sachsen-Anhalt sinkt die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter. Dennoch hat das Land neben Thüringen die bundesweit höchsten Zahlen. Von Samstag- bis Sonntagmittag wurden 460 Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie das Sozialministerium in Magdeburg mitteilte. Die Zahl der aktuell Infizierten lag damit bei 9036. Binnen der vergangenen sieben Tage wurden 213,78 Neuansteckungen je 100 000 Einwohner bekannt. Das ist die geringste landesweite Inzidenz seit gut zwei Wochen.

  • Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut dem Robert Koch-Institut hatte das Land mit Stand Mitternacht eine Sieben-Tage-Inzidenz von 197,7 nur Thüringen lag mit 207,6 darüber. Die Zahlen von Land und RKI werden zu unterschiedlichen Zeitpunkten erhoben und stimmen unter anderem deshalb nicht überein.

Die mit Abstand geringste Inzidenz im Land hatte am Sonntag laut Ministerium die Landeshauptstadt Magdeburg mit einem Wert von 89,24. Die höchste Infektionstätigkeit wurde mit 471,36 Fällen je 100 000 Einwohnern und sieben Tagen für den Burgenlandkreis ausgewiesen. Das RKI führte den Landkreis an der Landesgrenze zu Thüringen als den bundesweit am stärksten betroffenen.

Von Samstag bis Sonntag wurden den Angaben zufolge Sachsen-Anhalt-weit 12 weitere Sterbefälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Insgesamt sind bislang 1462 Menschen mit oder an dem Virus gestorben.

Unterdessen sind in Sachsen-Anhalt 180 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt, 110 von ihnen werden künstlich beatmet. Der Trend ist leicht fallend. In Sachsen-Anhalt sind seit Beginn der Pandemie 48 602 Corona-Fälle erfasst und 4293 Erkrankte in Krankenhäusern behandelt worden.

Seit Beginn der Impfungen haben landesweit 42 078 Menschen die erste Spritze bekommen, 10 861 auch die zweite. Am Samstag waren 336 Impfungen hinzugekommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren