Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Fremdenfeindlicher Vorfall» - Passanten bepöbelt

07.08.2020 - Die Polizei in Erfurt ermittelt zu einer weiteren offenbar rassistisch motivierten Tat. Anlass ist ein Video, das im Kurznachrichtendienst Twitter kursiert, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Auf der Aufnahme ist demnach zu sehen, wie eine männliche Person an einer Straßenbahnhaltestelle der Stadt Passanten bepöbelt und mehrfach den sogenannten Hitler-Gruß zeigt. Die Person äußert sich dabei rassistisch. Die Polizei spricht von einem «offensichtlich fremdenfeindlich motivierten Vorfall.»

  • Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Identität der Opfer und der Zeitpunkt der Aufnahme sind noch unklar. Opfer und Zeugen werden daher gebeten sich bei der Kriminalpolizei zu melden. Die Beamten sicherten den Twitter-Feed.

Ob das Video in einem Zusammenhang mit dem mutmaßlich rechtsmotivierten Angriff in Erfurt vom vergangenen Wochenende steht, konnte ein Sprecher der Polizei nicht sagen. Dafür sei das Stadium der Ermittlungen noch zu früh, hieß es.

Am vergangenen Wochenende waren drei Afrikaner vor einem rechtsextremen Szenetreff von mehren Menschen angegriffen worden. Einer wurde schwer verletzt, einer leicht. Die Staatsanwaltschaft Erfurt und die Polizei ermitteln wegen des Übergriffs gegen zwölf Beschuldigte, die alle der rechten Szene zugeordnet werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren