Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

14 Menschen aus Erfurt in Heimatländer abgeschoben

19.08.2020 - In Erfurt sind in der Nacht zu Mittwoch 14 abgelehnte Asylbewerber aus ihren Wohnungen abgeholt und in ihr Heimatland abgeschoben worden. Die Betroffenen kamen aus Serbien, wie eine Sprecherin des zuständigen Landesverwaltungsamtes sagte. Zuerst hatte der MDR darüber berichtet. Die Polizei hatte die Menschen an drei unterschiedlichen Adressen abgeholt und zu einem Flughafen gebracht. Laut Polizei verlief die Aktion ohne Störungen. Der Thüringer Flüchtlingsrat kritisierte die Abschiebungen.

  • Abgelehnte Asylbewerber werden zum Transport zum Flughafen abgeholt. Foto: Sebastian Willnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Abgelehnte Asylbewerber werden zum Transport zum Flughafen abgeholt. Foto: Sebastian Willnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren