Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Agrarminister: Probleme durch Einreiseverbot für Erntehelfer

25.03.2020 - Thüringens Agrarminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) rechnet mit Problemen für die Landwirtschaft, weil Erntehelfer aus einer Reihe von Ländern wegen der Corona-Krise nicht einreisen dürften. Hoff sprach am Mittwoch in Erfurt von einem vom Bundesinnenministerium verhängten Einreiseverbot für Saisonarbeiter, das ohne Abstimmung mit den Bundesländern erfolgt sei. Das betreffe unter anderem Großbritannien, Bulgarien, Rumänien, Polen und Österreich, teilte das Ministerium auf Anfrage mit.

  • Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke). Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke). Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Dass der Bund nun unabgestimmt eine Einreisesperre verhängt, schafft kein Vertrauen», erklärte der Minister. Dabei werde seit geraumer Zeit darüber diskutiert, dass es ohne Erntehelfer erhebliche Probleme beispielsweise bei der Spargelernte in Deutschland geben werde.

Hoff warb zudem dafür, dass sich Menschen, die Verdienstmöglichkeiten in der Krise suchten, als Erntehelfer meldeten. Das sei unter www.saisonarbeit-in-deutschland.de möglich. Die Agrarbetriebe forderte der Minister auf, attraktive Bedingungen für Saisonarbeiter zu schaffen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren