Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Apotheker: Keine Probleme mit Grippe-Impfstofflieferung

15.10.2019 - Erfurt (dpa/th) - Der Thüringer Apothekerverband geht bei der diesjährigen Grippeschutzimpfung davon aus, dass sich Lieferengpässe der Vorsaison nicht wiederholen. «Wir haben die Krankenkassen überzeugen können, dass wir schon im Frühjahr vorbestellen konnten», sagte der Vorsitzende Stefan Fink der Deutschen Presse-Agentur. Diese Bestellungen seien derzeit in der Auslieferung oder bereits an den Arztpraxen angekommen. «Das läuft alles ohne Gedöns diesmal.» Die Grippeschutzimpfung beginnt in den Arztpraxen derzeit.

  • Ein Arzt impft eine Person gegen Grippe. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Arzt impft eine Person gegen Grippe. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Grippesaison 2018/19 hatte es deutschlandweit zeitweise massive Lieferengpässe gegeben, von denen auch Thüringen betroffen war. Nach Angaben der Krankenkasse AOKplus wurden letztlich rund 525.000 Dosen an gesetzlich krankenversicherte Thüringer per Impfung verabreicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren