Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aus Luftgewehr beschossen: Erneut Katze angegriffen

01.09.2020 - Eine Katze ist in Apolda mit einer Spitzkugel aus einem Luftgewehr beschossen und verletzt worden. Die Besitzerin aus dem Ortsteil Zottelstedt habe das Projektil selbst aus dem Nacken des Tieres entfernt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Katze gehe es den Umständen entsprechend gut. Vermutlich sei auf sie im Zeitraum vom 28. bis 30. August geschossen worden, hieß es. Vom Täter fehle jede Spur.

  • Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erst am Montag hatte die Polizei über einen Fall von Tierquälerei in Thüringen informiert: Im Kreis Schmalkalden-Meiningen war eine Katze vermutlich erschlagen worden. Zudem gab es in den vergangenen Wochen immer wieder Polizeiberichte über Katzen, die getötet worden waren. Im Kyffhäuserkreis wurde eine Katze durch ein Fangeisen schwer verletzt und musste eingeschläfert werden. Im Saale-Orla-Kreis war eine Katze ebenfalls angeschossen und so schwer verletzt worden, dass sie eingeschläfert wurde.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren