Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bereits 12 Millionen Euro an 789 Therapeuten ausgezahlt

02.06.2020 - In Thüringen haben bisher 789 Betroffene rund 12 Millionen Euro aus dem Schutzschirm der Bundesregierung für Heilmittelerbringer zur Kompensation ihrer durch die Covid-19-Pandemie bedingten Einnahmeausfälle erhalten. Dazu zählen Physiotherapeuten, Sprachtherapeuten, Ergotherapeuten, Podologen und Ernährungstherapeuten, wie die Landesvertretung des Verbands der Ersatzkassen am Dienstag in Erfurt mitteilte. Diese organisiert federführend die Ausgleichszahlung bei den Arbeitsgemeinschaften Heilmittelzulassung.

  • Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Der Schutzschirm ist eine erhebliche Hilfe für die Heilmittelerbringer, da die Zahl der Verordnungen deutlich zurückgegangen ist», unterstrich Arnim Findeklee, Leiter der Landesvertretung Thüringen. Die Anträge würden derzeit tagesaktuell bearbeitet, so dass die Heilmittelerbringer zeitnah die finanzielle Hilfe bekämen, die ihnen zustehe.

Die Höhe des Zuschusses orientiert sich unter anderem daran, wie viel der Leistungserbringer im vierten Quartal 2019 für Heilmittel gegenüber den Krankenkassen abgerechnet hat. Wer erst in diesem Jahr zugelassen wurde oder wird, erhält dagegen einen pauschalen Zuschuss.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren