Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bronzezeitliche Gräber mit Beigaben in Halberstadt gefunden

23.10.2018 - Halberstadt (dpa/sa) - In Halberstadt sind Skelette sowie Keramikgefäße aus der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer-Kultur - rund 4300 bis 3600 Jahre alt - gefunden worden. «Derzeit haben wir acht Bestattungen entdeckt, weitere werden erwartet», sagte Grabungsleiter Matthias Sopp am Dienstag. Die Toten waren offenbar auf einem bronzezeitlichen Friedhof bestattet worden.

  • Matthias Sopp mit einer Tasse der Aunjetitzer Kultur. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Matthias Sopp mit einer Tasse der Aunjetitzer Kultur. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Möglicherweise gehörte eines der Skelette zu einer Frau», sagte Sopp. Einer der Toten lag in einem guterhaltenen Steinkistengrab. Eine weitere Steinkiste war bereits stark eingefallen. Als Grabbeigaben fanden sich sogenannte Aunjetitzer-Tassen und ein Keramiktopf.

Namensgebend war der erste Fundort dieser Kultur, Aunjetitz, bei Prag. Auch die über 3600 Jahre «Himmelsscheibe von Nebra» gehört zu dieser Epoche, welche sich von Böhmen und Schlesien im Osten bis nach Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Westen, erstreckt. Gegraben wird bis Ende Oktober. In dem Gebiet «Sonntagsfeld» entstehen Einfamilienhäuser. Die Grabung wird vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt betreut.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren