Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Einbußen zwingen Jena zu weiterer Haushaltssperre

08.05.2020 - Angesichts massiver Einbußen durch die Corona-Krise hat die Stadt Jena eine weitere Haushaltssperre verhängt. Damit sollen 5,5 Millionen Euro eingespart werden. Zusammen mit der ersten Haushaltssperre aus dem Januar summieren sich die Einsparungen damit auf 10 Millionen Euro, erklärte Oberbürgermeister Thomas Nitzsche (FDP) am Freitag. Allein das erwartete Haushaltsdefizit durch Corona belaufe sich auf etwa 50 Millionen Euro. Nitzsche: «Wir sind zum Handeln gezwungen, denn die Pandemie wirft unsere gesamte Finanzplanung über den Haufen.» Den übrigen Fehlbetrag müssten Land und Bund durch einen Rettungsschirm für Kommunen übernehmen.

  • Thomas Nitzsche (FDP), Oberbürgermeister von Jena, steht mit Mundschutz bei einem Pressetermin. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Thomas Nitzsche (FDP), Oberbürgermeister von Jena, steht mit Mundschutz bei einem Pressetermin. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Haushaltssperre sind Einsparungen bei Personalkosten durch einen Einstellungsstopp verbunden. Zudem werden in Thüringens zweitgrößter Stadt bei Instandhaltung, im Sozial- und Jugendbereich sowie bei freiwilligen Leistungen Gelder gesperrt. Dazu gehören den Angaben zufolge etwa die Sportförderung und Zuschüsse für Nahverkehrsfahrscheine. «Wenn das Land Thüringen nicht eine umfangreiche finanzielle Unterstützung für die Städte und Gemeinden auf den Weg bringt, kann es womöglich noch viel schlimmer kommen», betonte Finanzdezernent Benjamin Koppe.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren