Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Der erste Punkt für die Suhler Volleyballerinnen

13.11.2019 - Suhl (dpa) - Die Bundesliga-Volleyballerinnen des VfB Suhl haben ihren ersten Punkt verbucht. Gegen den VC Wiesbaden zeigten die Thüringerinnen am Mittwochabend zwar nicht ihr bestes Volleyball, kämpften sich aber immer wieder in das Spiel zurück und wurden für diesen Kampfgeist mit dem ersten Punkt der Saison belohnt. Mit 19:25, 25:22, 18:25, 25:22, 10:15 musste sich die Mannschaft von Suhls Trainer Mateusz Zarczynski in der heimischen Wolfsgrube vor 627 Zuschauern und nach 128 Spielminuten geschlagen geben.

  • Der Schatten einer aufschlagenden Spielerin ist auf dem Hallenboden zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schatten einer aufschlagenden Spielerin ist auf dem Hallenboden zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach zuvor fünf Niederlagen in Serie begannen die Suhlerinnen nervös und fahrig und mussten prompt den ersten Satz abgeben. Im zweiten aber lief es besser, der VfB schien zurück zu sein. Doch auch der dritte Durchgang ging verloren, im vierten entschieden die Gastgeberinnen schließlich den Krimi der Schlussphase für sich. Im Tiebreak jedoch erwiesen sich die Hessinnen, die ihren ersten Saisonsieg feierten, als einen Tick cleverer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren