Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ehemaliges Offizierskasino niedergebrannt: Kripo ermittelt

20.08.2020 - Einst sollen dort Militärs ein- und ausgegangen sein. Nach einem Brand stehen von dem denkmalgeschützten Gebäude im Norden Weimars nur noch Außenmauern. Was ist passiert?

  • Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Flammen haben ein denkmalgeschütztes Gebäude auf einem früheren Kasernengelände in Weimars Norden zerstört. Bei dem Gebäude handle es sich um ein ehemaliges Offizierskasino, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Militärisch sei das Gelände zuletzt von der Sowjetarmee genutzt worden, das Gebäude selbst habe aber seit langer Zeit leer gestanden.

Das Feuer in dem Gebäude sei aus bislang ungeklärter Ursache am frühen Donnerstagmorgen ausgebrochen. Ein Zeuge habe Alarm geschlagen. Glutnester hätten die Feuerwehr noch bis in den Vormittag beschäftigt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun. Brandstiftung wird bislang nicht ausgeschlossen. Verletzte seien bisher nicht bekannt. Auch zur Schadenshöhe konnten zunächst keine Angaben gemacht werden.

Das Gebäude gehöre dem Freistaat Thüringen, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung Weimar. In der Vergangenheit sei es von der Klassik Stiftung als Lager genutzt worden. Zuletzt habe es aber lange leer gestanden. Rund um das Gebäude gebe es viel wildes Gestrüpp und auch einige Bäume. Daher sei befürchtet worden, dass die Flammen auf die ausgetrockneten Pflanzen übergreifen würden. Das habe die Feuerwehr aber verhindert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren