Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erfurt schneidet im ADAC-Test für Radfahrer mit «gut» ab

25.09.2019 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens Landeshauptstadt ist nach Einschätzung des Automobilclubs ADAC an Kreuzungen relativ sicher für Fahrradfahrer. In einem ADAC-Test schnitt Erfurt mit «gut» ab, wie der Autoclub am Mittwoch mitteilte. Demnach waren die Tester in der Stadt auf zehn Strecken unterwegs und untersuchten, wie es um die Sicherheit von Radfahrern an Kreuzungen und Grundstücksausfahrten steht. Zu den Stärken Erfurts gehört laut ADAC unter anderem, dass Radfahrer auf einigen Strecken an Ampeln oft früher grün bekommen als Autofahrer. Allerdings seien Radwege über Kreuzungen und Einmündungen teilweise nicht oder nur unzureichend markiert und damit für abbiegende Autofahrer nur schwer erkennbar, hieß es.

  • Ein Radfahrer auf einem ausgewiesenen Radweg. Foto: Peter Kneffel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Radfahrer auf einem ausgewiesenen Radweg. Foto: Peter Kneffel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für den Test «Fahrradsicherheit an Kreuzungen 2019» wurden zwischen Dezember 2018 und März 2019 insgesamt 120 Strecken in zehn Landeshauptstädten unter die Lupe genommen. In der Gesamtbewertung erhielten alle Städte relativ gute Noten - zwischen «sehr gut» und «ausreichend». Allerdings schafften 13 Prozent der getesteten Strecken nur «mangelhaft» und «sehr mangelhaft», 28 Prozent waren laut ADAC nur ausreichend.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren