Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erinnerung an Jugendherbergen: Ausstellung geplant

14.04.2020 - Während auch die 21 Jugendherbergen in Thüringen wegen der Corona-Pandemie derzeit noch geschlossen sind, nimmt das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) die 111-jährige Geschichte dieser Unterkünfte in den Blick. Auf der Leuchtenburg bei Kahla ist ab 24. September eine Ausstellung «Vom Kopf bis zum Fußende» mit persönlichen Erinnerungsstücken der Thüringer an ihre Ausflüge in Jugendherbergen geplant, wie der DJH-Landesverband am Dienstag mitteilte. Dazu werden noch Exponate gesucht. Fotos, Souvenirs, alte Tagebücher und andere persönliche Stücke, die vom Herbergsbesuch künden, sind willkommen. Sie können bis zum 30. Juni an den Landesverband geschickt werden.

  • Die Leuchtenburg bei Kahla. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Leuchtenburg bei Kahla. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gründung von Jugendherbergen geht laut Verband auf den Lehrer Richard Schirrmann zurück, der im Jahr 1909 bei einem Ausflug mit Schülern die Idee dazu hatte. Etwa drei Jahre später wurde die erste Herberge in Deutschland gegründet. Seitdem haben viele Generationen bei Schulausflügen oder mit Familien in den Herbergen übernachtet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren