Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grippesaison zu Ende: Mehr als 9300 Thüringer erkrankten

24.04.2020 - Die Grippesaison 2019/2020 ist in Thüringen eine der schwersten der vergangenen Jahre gewesen. Wie das Gesundheitsministerium am Freitag zum Abschluss der Saison mitteilte, erkrankten seit dem vergangenen Herbst 9379 Menschen nachweislich an einer Influenza. Das ist der zweithöchste Wert nach der Saison 2017/18, als es mit 16 400 Erkrankten besonders viele Fälle gab, damals hatte es 27 Grippe-Tote in Thüringen gegeben.

  • Medikamente und ein Fieberthermometer liegen auf einem Tisch. Foto: Maurizio Gambarini/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Medikamente und ein Fieberthermometer liegen auf einem Tisch. Foto: Maurizio Gambarini/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

2019/20 starben acht Menschen - sechs Männer und zwei Frauen - im Alter von 20 bis 86 Jahren an einer Virusgrippe, 646 mussten im Krankenhaus behandelt werden. Auf dem Höhepunkt der diesjährigen Grippesaison waren in der letzten Februarwoche mehr als 1600 neue Fälle gemeldet worden. Zuletzt hatten sich auch die Schließungen von Kindergärten und Schulen wegen der zeitgleichen Coronavirus-Pandemie auf die Grippe-Neuerkrankungen ausgewirkt. Diese gingen spürbar zurück.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren