Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Handwerkskammer: Bessere Unterstützung für Meisterausbildung

30.07.2020 - Gesellen, die sich zum Handwerksmeister oder Betriebswirt weiterbilden wollen, werden nach Angaben des Thüringer Handwerkstags jetzt besser finanziell unterstützt. Mit der Reform des Aufstiegsfortbildungsgesetzes gäbe es ab August Leistungsverbesserungen, teilte die Handwerksorganisation am Donnerstag in Erfurt mit. Erstmals ermögliche der Bund die Förderung eines beruflichen Aufstiegs über alle Fortbildungsstufen, beispielsweise vom Gesellen zum Techniker, vom Techniker zum Meister, vom Meister zum Betriebswirt.

  • Ein Werkzeugschrank in der Ausbildungswerkstatt der Tischler in einem Handwerkerbildungszentrum. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Werkzeugschrank in der Ausbildungswerkstatt der Tischler in einem Handwerkerbildungszentrum. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die einkommensabhängige Unterhaltförderung würde zu einem Vollzuschuss. Kursteilnehmer würden statt 50 Prozent jetzt 100 Prozent erhalten. Zudem würde der Unterhaltsbeitrag pro Kind und Ehepartner von je 235 Euro komplett als Zuschuss gewährt. Der Kinderbetreuungszuschlag für Alleinerziehende erhöhe sich von 130 auf 150 Euro pro Monat. Zudem steige das Höchstalter für die Berücksichtigung von betreuungsbedürftigen Kindern von 10 auf 14 Jahre.

Künftig würden zudem Lehrgangs- und Prüfungskosten zu 50 Prozent vom Staat bezuschusst, der Rest als Darlehen gewährt. «Die Reform des Aufstiegs-BAföG ist ein starkes Signal für die Attraktivität der mehr als 700 beruflichen Fortbildungsabschlüsse. Wir hoffen, dass nun mehr berufliche angehende Meister davon profitieren werden», erklärte Geschäftsführer Thomas Malcherek.

Bisher legen in Thüringen im Schnitt etwa 400 bis 450 Handwerker jährlich eine Meisterprüfung ab.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren