Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hinweise auf Verstöße gegen den Mindestlohn in 18 Fällen

28.01.2020 - Erfurt (dpa/th) - Zoll-Beamte haben bei Kontrollen in Thüringen in 18 Fällen Hinweise auf Verstöße gegen das Mindestlohngesetz ausgemacht. Insgesamt wurden in Thüringen 68 Arbeitgeber überprüft, wie das Hauptzollamt in Erfurt am Dienstag mitteilte. Demnach wurden 275 Menschen zu ihren Arbeitsbedingungen befragt. Die Kontrollen waren am Dienstag Bestandteil einer bundesweiten Schwerpunktprüfung. Seit Januar gilt in Deutschland ein Mindestlohn von 9,35 Euro pro Stunde. Vorher lag die Mindest-Vergütung bei 9,19 Euro pro Stunde. Überprüfungen gab es den Angaben zufolge unter anderem in Einzelhandelsgeschäften, Tankstellen, Autohäusern, bei Autohändlern und in Kfz-Werkstätten.

  • Das Logo der deutschen Zollbehörde. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der deutschen Zollbehörde. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren