Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hundeblut löst Polizeieinsatz in Erfurt aus: Dackel krank

27.02.2021 - Eine Blutspur eines Dackels hat in einem Wohnhaus in Erfurt einen Einsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst. Besorgte Anwohner hatten am Freitag die Polizei alarmiert, nachdem sie einen Blutfleck am Hauseingang entdeckt hatten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Blutspur führte in den vierten Stock des Mehrfamilienhauses, wo eine 54 Jahre alte Frau wohnte. Die Beamten hätten Lebensgefahr oder ein Verbrechen nicht ausschließen können. Als die Frau schließlich die Tür öffnete, stellte sich heraus, dass ihr betagter Dackel krank war und unter erheblichen Blutungen litt.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die mit etwa drei Promille stark alkoholisierte Frau war laut Polizei nicht in der Lage, das Tier entsprechend zu versorgen. Auf Veranlassung der Einsatzkräfte kam der Dackel schließlich in eine Tierklinik.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren