Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

ICE-Trasse durch Thüringer Wald: Infopunkt schließt

20.08.2018 - Goldisthal (dpa/th) - Das Informationszentrum der Deutschen Bahn zum Bau der ICE-Hochgeschwindigkeitstrasse durch den Thüringer Wald wird endgültig geschlossen. Der Infopunkt im südthüringischen Goldisthal informierte innerhalb von zehn Jahren rund 80 000 Besucher über die seit Ende 2017 in Betrieb genommene neue Trasse, wie die Deutsche Bahn am Montag mitteilte. Am letzten Öffnungstag, dem 26. August, werden dafür vier teilweise neue angelegte Rundwanderwege offiziell eröffnet, wovon einer zu einer Aussichtsplattform an der Trasse führt.

  • Ein ICE-Sonderzug fährt bei Erfurt über die ICE-Strecke München - Berlin. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein ICE-Sonderzug fährt bei Erfurt über die ICE-Strecke München - Berlin. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Infopunkt informierte anhand von Modellen, Grafiken und Filmen über den Streckenneubau Nürnberg-Berlin. Im Fokus stand der 107 Kilometer lange Abschnitt durch den Thüringer Wald und Oberfranken.