Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

In Thüringen beginnen Friedensproteste zu Ostern

18.04.2019 - Erfurt (dpa/th) - Die Thüringer Friedensproteste rund um Ostern starten am heutigen Donnerstag. Zu einer Mahnwache des Aktionskreises für Frieden in Erfurt sind nach Angaben der Stadtverwaltung 300 Teilnehmer angemeldet. Am Karsamstag finden in Gera, Ohrdruf (Landkreis Gotha) und Jena Ostermärsche statt. Philipp Gliesing von der Linkspartei, der die Züge organisiert, rechnet mit etwa 500 Teilnehmern, die sich gegen Aufrüstung und Waffenexporte einsetzen.

  • Beim Oster-Friedensmarsch wird demonstriert. Foto: Bodo Schackow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Beim Oster-Friedensmarsch wird demonstriert. Foto: Bodo Schackow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Jena werde der Bogen zu Friday-for-Future gespannt: Schüler der Umweltbewegung hätten einen Redebeitrag angekündigt, sagte Gliesing. Er hofft, dass die Ostermarsch-Bewegung durch die Mobilisierung der Jugend auch junge Menschen anzieht. Auch in Eichsfeld lädt die Linkspartei zum Ostermarsch ein. Am Montag soll dort ein Zeichen für Frieden in der Welt gesetzt werden.

Um ein regionaleres Thema geht es beim Ostermarsch in Lauchröden (Wartburgkreis) am Ostermontag. Das «Salzunger Bündnis» hat vor, gemeinsam mit dem Verein «Thüringen gegen SuedLink» gegen den Bau der Suedlink-Stromtrasse zu protestieren. Auch Bürgerinitiativen aus Hessen, Niedersachsen und Bayern schließen sich dem Sprecher von «Thüringen gegen SuedLink» zufolge an. Er rechnet mit mehr als 3000 Teilnehmern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren