Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Inzidenzwert in Thüringen weiter gestiegen

05.03.2021 - Thüringen bleibt das am härtesten von der Pandemie betroffene Bundesland. Die Zahl der neuen Corona-Fälle je 100 000 Einwohner der vergangenen sieben Tage lag am Freitag bei knapp 129, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts hervorgeht. Damit hat sich die Inzidenz zum Vortag (127,5) noch einmal erhöht. Thüringen ist damit weiterhin das einzige Bundesland, das den für Lockerungen der pandemiebedingten Einschränkungen wichtigen Schwellenwert von 100 überschreitet.

  • Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von Donnerstag zu Freitag wurden 525 neue Infektionsfälle und 13 weitere Todesfälle gemeldet. Sei Pandemiebeginn hat sich damit die Zahl der Corona-Infektionen auf 78 325 erhöht. 2930 Menschen starben seither im Freistaat mit oder an dem Virus.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren