Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Inzidenzwert in Thüringen weiter unter 200

27.01.2021 - Die für politische Entscheidungen als wichtig geltende Sieben-Tage-Inzidenz ist in Thüringen erneut gesunken und bleibt unter dem kritischen Wert von 200. Mit rund 184 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb einer Woche lag das Land nach Zahlen vom Mittwoch trotzdem an der Spitze im bundesweiten Vergleich. Binnen eines Tages kamen 670 neue Corona-Fälle hinzu. Thüringen war wochenlang das Bundesland mit dem massivsten Infektionsgeschehen. Zwischendurch hatte es diesen negativen Spitzenplatz an Sachsen-Anhalt abgegeben.

  • Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Dienstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Thüringen unterhalb von 200. Dieser Wert gilt als eine kritische Schwelle. Ziel der Landesregierung ist es perspektivisch, unter einen Wert von 50 zu kommen. Erst dann sollen auch Schulen wieder einen normalen Regelbetrieb aufnehmen, wie Bildungsminister Helmut Holter in den vergangenen Tagen klarmachte. Bei einem Wert von konstant und dauerhaft unter 200 konnte er sich aber bereits als Zwischenschritt Wechselunterricht vorstellen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren