Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Junkermann und Ramelow würdigen Jenaer Pfarrer Lothar König

25.08.2019 - Jena (dpa/th) - Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, hat den scheidenden Jenaer Jugendpfarrer, Lothar König, gewürdigt. Sie habe ihn als Pfarrer kennengelernt, «der seinen Dienst ganz von Jesu Bergpredigt her versteht und wahrnimmt», erklärte Junkermann anlässlich des Abschiedsgottesdienstes für König am Sonntag.

  • Lothar König, Pfarrer aus Jena, steht bei einer Kundgebung hinter einem Transparent. Foto: Sebastian Willnow/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lothar König, Pfarrer aus Jena, steht bei einer Kundgebung hinter einem Transparent. Foto: Sebastian Willnow/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er habe sich radikal für Gewaltfreiheit und Menschenwürde eingesetzt, erklärte Junkermann, die als Landesbischöfin bereits entpflichtet wurde, aber noch bis Ende August im Amt ist. Dafür habe König «keinen Streit oder Konflikt gescheut und sich selbst in nicht wenige strittige Situationen begeben.» Lothar König leitete die Junge Gemeinde Stadtmitte Jena seit 1990. Zuvor war er in Erfurt und in Merseburg (Sachsen-Anhalt) aktiv. Seine Amtszeit endet am 30. September.

Unter anderem nahm Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am Gottesdienst teil. «Danke Lothar für 29 aktive Jahre für und mit der Jungen Gemeinde Jena Stadtmitte. Als Pfarrer scheidest Du zwar aus, als Antifaschist bleibst Du ein denkender Mensch. Menschen Mut machen war Deine Profession!», schrieb Ramelow danach auf Twitter.

Bundesweit bekannt wurde König, als vor mehr als acht Jahren die sächsische Justiz gegen ihn ermittelte. Nach einer Demo gegen einen Neonazi-Aufmarsch in Dresden wurde ihm damals vorgeworfen, zu Gewalt gegen Polizisten aufgerufen zu haben. Ermittler durchsuchten seine Wohnung, sein Bus wurde beschlagnahmt. Dabei gab es auch Kritik am Vorgehen der Justiz. Das Verfahren wurde 2014 gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren