Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Keller: Gegen Antisemiten und Rechtsextremisten

27.01.2020 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens Landtagspräsidentin Birgit Keller hat die Thüringer dazu ermuntert, Haltung gegen Antisemiten und Rechtsextremisten zu zeigen. «Positionieren Sie sich gegen Hass und Hetze. Werden Sie noch sichtbarer. Und machen Sie bei jeder Gelegenheit deutlich, dass wir Judenhass und Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft nicht akzeptieren», sagte Keller am Montag bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus im Thüringer Landtag. Der Anschlag in Halle im vergangenen Jahr habe deutlich gezeigt, wie hoch die Gefahr durch Antisemiten und Rechtsextremisten sei.

  • Birgit Keller (Die Linke) steht im Thüringer Landtag. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Birgit Keller (Die Linke) steht im Thüringer Landtag. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es verlangt eine starke und unmissverständliche gesellschaftliche Reaktion, wenn sich Menschen jüdischen Glaubens durch den schrecklichen Anschlag von Halle» an die Pogromnacht von 1938 erinnert fühlten, sagte Keller.

Vertreter von Parlament, Landesregierung, Justiz, Verwaltung und aus der Bevölkerung erinnerten im Beisein von Überlebenden anlässlich des Holocaust-Gedenktages an die Gräueltaten der Nazis und das Leiden der Opfer. Vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch sowjetische Truppen befreit.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren